Skip to content

CGL - Durchlaufverzinkungsanlage

CGL - Continuous Galvanising Line
In der Durchlaufverzinkungsanlage (CGL) wird eine Zink- oder Zink-/Aluminium-Beschichtung auf die Oberfläche eines Stahlbands aufgebracht, um die Korrosionsbeständigkeit zu verbessern. 

Nach dem Verzinken wird optional eine Wärmebehandlung durchgeführt, damit die Beschichtung mit der Stahloberfläche verschmilzt. Dies erfordert eine präzise Temperaturüberwachung am Auslauf der Wärmebehandlungszone.

AMETEK Land versorgt seit mehr als 70 Jahren die Stahlindustrie mit hochwertigen, zuverlässigen Temperaturmesslösungen. Unsere Spezialgeräte umfassen das Thermometer für die Wärmebehandlung von verzinkten Bändern (GST), das speziell auf den sich schnell ändernden Emissionsgrad bei der Wärmebehandlung nach dem Verzinken ausgelegt ist.
  • Anwendungen +

    • Auslauf Wärmebehandlung nach Verzinken

      Sobald das Band das Zinkbad verlässt, wird es einer Inline-Wärmebehandlung unterzogen, um die Beschichtung in das Stahlsubstrat zu legieren. Der SPOT GS von AMETEK Land wurde zur Messung dieses Prozesses entwickelt.

      Weiterlesen

    • Oberrolle

      An dieser Stelle überwacht das LSP-HD 61 die Temperatur über die gesamte Breite des Bands.

      Weiterlesen

  • Videos +

  • Dokumentationen +